28 Feb

Ein „Hoch“ auf uns Frauen

Jeder Tag darf ein Frauen-Feiertag sein, dazu braucht es nicht immer Muttertage und Co.! 😉 Ja, wir dürfen uns feiern und gut für uns sorgen. Frau, was heißt es für dich „gesund zu sein?“

Es warten berührend – bewegende Geschichten aus dem „Mamaversum“ (Buch von Michaela Auer). Dazu holen wir „Die Älteste“ (Buch von Thomas Sautner) mit an Bord und hören Lieder rund ums Frau-Sein.

Auch eine kurze Reise ins Impuls-Strömen wartet, wo spezielle Griffe fürs Dasein als Frau mit nach Hause genommen werden können.

Termin:  Donnerstag, 03.05.2018, 19.00 Uhr
Ort:  Gemeinschaftshaus, Arbesbach 63
Kosten:  € 10,–

Anmeldung und Information bei mir unter 0680/3119234 oder E-Mail: michi@herzüberkopf.at

03 Dez

Trommeln für Kinder & Erwachsene

Herzliche Einladung zum Trommel-Workshop für Kinder und Erwachsene

Rhythmisches Trommeln weckt alle Sinne und lässt spielerisch den eigenen Sound entstehen. Dadurch verbinden wir uns mit unserem Atem und Herzrhythmus.

Kursleiter: Bernhard Pappenscheller, Dipl. Mental- und Erlebnispädagogischer Trainer

Datum:
2. März 2018 (im Gemeinschaftshaus Arbesbach)
23. März 2018 (in der Volksschule Arbesbach)
30. März 2018 (im Gemeinschaftshaus Arbesbach)
13. April 2018 (im Gemeinschaftshaus Arbesbach)
27. April 2018 (im Gemeinschaftshaus Arbesbach)

Kurszeiten:
Minis von 0 – 6 Jahren: 16 bis 16.45 Uhr – Kosten Euro 60,- inkl. Leihtrommel & Unterlagen
Kids von 6 bis 14 Jahren: 17 bis 17.45 Uhr – Kosten Euro 60,- inkl. Leihtrommel & Unterlagen
Erwachsene: 18 bis 20 Uhr – Kosten Euro 125,- inkl. Leihtrommel & Unterlagen

Anmeldung bitte unter michi@herzüberkopf.at oder telefonisch unter 0680 3119234

30 Nov

Herz über Kopf – Weihnachtsfeier für Jung & Alt

Gönne dir Zeit! Weihnachten ist ein einzigartiges Gefühl. Genießen wir gemeinsam – Jung & Alt – die Vorfreude auf das Fest der Liebe!

Bitte nimm mit, was dich an Weihnachten berührt! Egal ob ein Gedicht, eine Geschichte, ein Lied oder Klänge von einer CD, ein Instrument, Keksrezepte aus Omas Zeit, Bratäpfel, Tee, Tannenzweige, Kerzen, Kekse, Bastelideen, Weihnachtsschmuck oder Erinnerungen. Wir sammeln unsere Weihnachtsschätze in unserer Mitte am „Gabentuch“ und basteln miteinander daraus eine kunterbunte, stimmungsvolle Feier für unsere Herzen.

Datum: Fr. 15. Dezember 2017
Uhrzeit: 16 bis ca. 18 Uhr
Ort: Gemeinschaftshaus Arbesbach
Wer: Herzen von 0 bis 120 Jahren sind willkommen! 🙂
Freie Spende wer mag – für einen wohltätigen Zweck – auch den können wir uns gemeinsam überlegen 🙂

Bei Fragen gerne melden bei Michaela Auer unter 0680 3119234 oder michi@herzüberkopf.at

In deiner Welt verteilen, jetzt!

24 Nov

Ihr Spender, danke von Herzen!

Ihr Lieben,
Stefanie S. aus Schönbach lässt euch grüßen! Ich habe im Rahmen von zwei Bücher-Flohmärkten im Herbst in Arbesbach für sie Geldspenden gesammelt. Zusammen waren wir sehr, sehr fleißig 🙂 Über 870 Euro wanderten in die dankbaren Hände von Stefanie… Tränen der Rührung sind bei uns allen geflossen, danke sagt die ganze Familie!

Vieles ist seither in Bewegung gekommen – neue Therapieformen wurden in Angriff genommen! Gemeinsam geht vieles leichter. 

DANKE mit Herz über Kopf, ich liebe es 🙂

PS: Es sind noch 5 Kisten an echten literarischen Schmankerln aus einem absoluten Bücher-Liebhaber-Haushalt übrig – Hermann Hesse & Co lassen grüssen! Sie warten auf einen Bücherwurm – wer will, wer mag? Die restlichen Bücher habe ich den Pfadfindern in Zwettl gespendet, bzw. der Caritas in Gmünd. Auf dass sie dort gute Dienste leisten mögen 🙂

 

11 Nov

„Endlich Zeit fürs Herz“ – Unser Abend…

… war wooow 😀 Wieder einmal ist es schwer Worte zu finden. Danke euch Herzen die bei und mit uns waren, die das Licht in unserer Welt verteilen.

„Mache dich auf den Weg und finde wieder heim zu dir selbst. Und du wirst wieder leuchten und hoffen und leben.“ 

Wir haben Herz und Kopf zerlegt und vor allem sie wieder zusammen gebracht, wir haben Ediths Lieder inhaliert, es gab Griffe aus dem Impuls-Strömen zum selber Halten und es gab viel Licht und bunte Botschaften zum Teilen in der Welt draußen. Es war wunderschön und viele wollen Wiederholungen, ich verneige mich, danke. Auch dieser große Schatz an meiner Seite – Edith – lässt euch lieb grüßen:

„Ihr Lieben!“

Danke, liebe Michi, dass ich mich kurz auf deine Bühne schwindeln darf, um all jene zu erreichen, die gestern dabei waren… unsichtbar und sichtbar… Mir ist noch so wohlig warm ums Herz von gestern, dass ich – Bitteschön-, noch einmal hinterher winken mag.
Da standen wir und kreisten Hand in Hand unsere Stille ein. Die Symbolik, ein Kerzenmeer, scheinte, strahlte, glänzte, STRÖMTE aus der Mitte.
Was für eine lichterlohe Freude, wenn Stille und Berührung aufeinandertreffen…!!

Danke. Es war schön mit euch und in den vielen herzlichen Umarmungen.

Viel Glück und Schwups und Rosenträume euch allen
(um es mit den Worten meiner Tochter zu formulieren, die von Beruf Königin werden will… für diesen herzlichen Segensgruß gibt`s auf jeden Fall eine Krone .)

Grüsse vom Hausmond,
Edith

24 Sep

Mit Herz über Kopf beim Waldviertler Frauenlauf

Ohhh, ihr Lieben! „DANKE, geil woas!“, so das Resümee des heutigen Waldviertler Frauenlaufs am Frauenwieserteich 🙂

Die Füsse sind braaav gelaufen, der Körper war leicht, der Kopf leer, das Herz voooi happy dank der super Stimmung, dem perfekten Laufwetter, dem spitzen Publikum (danke an meine Mädls und Patenkinder, Brüder und Mann) 😀 !!Dankbar bin i…

Es war mir ein Volksfest und ja… die da immer andere anfeuerte und applaudierte war ich… ich bin so, wenn mir was daugt, vor allem bei sportlichen Events, da darf es raus aus mir 😀 😀 😀 Mir daugts, Leuten Schub zu geben… sie geben ihn mir ja auch auf ihre Art und Weise!

Danke Waldviertler Frauenlauf, ich – mein HERZ und mein KOPF, wir kommen 2018 wieder! 😀 Daaaaaaaaanke!!!

PS: Liebe Teilnehmerinnen vom Waldviertler Frauenlauf, im Startersackerl war ein Gutschein von „HERZ über KOPF“ drinnen, falls ihr euch was Gutes tun wollt! 🙂 Ich freue mich auf euch!!!

 

20 Sep

Frauenwieserlauf mit „HERZ über KOPF“

Frauenlauf trifft „Herz über Kopf“ 🙂 & i gfrei mi drauf!!!

Am kommenden Sonntag, den 24. September findet der Frauenwieserlauf in Langschlag, am Gelände des Frauenwieserteichs statt. Wuuunderschön ist es dort und ja, ich werde erstens mitlaufen mit den „Sporty Mums aus Arbesbach“, die mich nach Jahren der Abstinenz wieder zum Laufen motiviert haben – bin unendlich dankbar dafür – daaanke :)!!!

Und weil’s dort so schön ist, werde ich auch mit „Herz über Kopf“ vertreten sein. Gerne könnt ihr vor Ort meine Arbeit mit „Impuls-Strömen“ spüren, oder erfahren wozu Strömen, Cranio Sacrale Körperarbeit oder Harmonisierung mit Klang überhaupt gut sind… vielleicht können wir den einen oder anderen Muskelkater ja besänftigen 😀

Und sofern das Wetter passt, tanze ich samt Familie und altem VW-Bus an, in dem sich coole Bücher von meinem Bücher-Flohmarkt zu Gunsten von Stefanie S. aus Schönbach befinden… Daumen für die Sonne drücken! 🙂

Bis dahin, noch guuut ausrasten, die ein oder andere Kniebeuge einbauen aber vor allem: mit HERZ dabei sein & Spaß haben an der Bewegung! Im Idealfall bleibt der liebe Kopf diesmal zu Hause und rastet sich aus 🙂 ich bin gespannt! 😀

Details sind hier zu finden: http://waldviertlerfrauenlauf.at/

20 Sep

Herz über Kopf beim Tag der Gesunden Gemeinde Arbesbach

„HERZ ÜBER KOPF“ heißt es auch am 1. Oktober 2017 beim Tag der Gesunden Gemeinde in Arbesbach. Von 9.30 bis 17 Uhr kann Frau & Mann sich in den Räumlichkeiten der Neuen Mittelschule Arbesbach vieeeel Gutes tun! Viele, viele interessante Aussteller sind mit dabei – auch „Herz über Kopf“ 🙂

Was es bei mir zu erleben gibt? Also:

Erstens: Impuls-Strömen kann kostenlos & in Ruhe getestet werden! Schnupper-Einheiten von 30 Minuten sind möglich. Ich werde dabei tatkräftig von meinen lieben Impuls-Ström-Kolleginnen Johanna, Monika und Hermi unterstützt 😀 Danke!

Zweitens: Natürlich gibt es auch Infos zur Cranio-Sacralen-Körperarbeit oder zur Harmonisierung mit Klang durch „echobell“ und die Chance das alles gleich vor Ort bei mir auf der Liege zu spüren.

Drittens: Mein Herzensanliegen – Der Bücherflohmarkt zu Gunsten von Stefanie S. aus Schönbach geht in die zweite Runde! Viele, viele top erhaltene, interessante Bücher, Zeitschriften, Romane, Kinderliteratur warten auf euch! Eure Spenden gehen direkt an Stefanie, DANKE! 🙂

Zu finden bin ich von 9.30 Uhr bis 17 Uhr im Erdgeschoss der Neuen Mittelschule. Wir freuen uns auf euch & noch was: DER ROTE NASEN LAUF FINDET AUCH DEN GANZEN TAG IN ARBESBACH STATT!

Juhuuuu, rundum gsund und frööhlich, bis daaaann,
michi ! 🙂

PS: Das gesamte Programm vom 1. Oktober in Arbesbach gibt es hier nach zu lesen: http://www.arbesbach.at/Gesundheitstag_18

Applaus, Applaus! 🙂

27 Jul

Ägidiuskirtag: Bücher-Flohmarkt & Schnupper-Strömen

Am Sonntag, 3.9.2017 ist in Arbesbach der Ägydius-Kirtag! Dabei lade ich erstens HERZLICH von 8 bis 12 Uhr zum Schnupper-Strömen ein! Am Herzen liegt mir auch mein „kleiner“ Bücher-Flohmarkt, wo es von Gesundheitsbüchern, über Romane, Zeitschriften, etc. alles geben wird. Den Erlös aus euren Spenden schenke ich einer 22jährigen Dame aus Schönbach. Sie hat bildhübsche Augen und ein riesen Herz.  Sie ist seit einigen Jahren komplett bettlägrig und hat ihr Augenlicht verloren – aber das Träumen nicht verlernt, ich mag sie seeehr!! 🙂

Wenn du Buchspenden dazu für mich hast, bitte danke her damit! Die Abgabe der Bücher ist am 1. September von 17 bis 18.30 Uhr in meiner Praxis im Gemeindehaus von Arbesbach möglich. Wenn du Impuls-Strömen Kennenlernen möchtest, auch seeehr gerne her mit dir 🙂

Ich freue mich auf dich und alles was damit kommen mag! DANKE – auch fürs TEILEN, damit viele Bücher neue Bücherwürmer finden mögen und das liebe Spenden-Schweinchen einen dicken Bauch bekommt und Träume Erfüllung finden! 😉

Bei Fragen, Wünschen, Anregungen: michi@herzüberkopf.at – 0680 3119234

Wann & Wo:
Sonntag, 3.9.2017, 3925 Arbesbach, Gemeindehaus am Hauptplatz, 2. Stock – Praxis HERZ ÜBER KOPF Michaela Auer

PS: Auch am 1. Oktober 2017 gibt’s das gleiche Programm von mir im Rahmen des Tags der gesunden Gemeinde Arbesbach in der Neuen Mittelschule – inkl. Bücherflohmarkt!

 

05 Jul

Mamaversum-Kolumne: „Vergiss mein nicht“

Weil das liebe Thema „DEMENZ“ gerade ein Riesen-Pinkerl für uns ist, möchte ich meine Kolumne aus dem Mostviertel-Magazin (www.momag.at) mit euch teilen, die ich für die Ausgabe im Juni 2017 über meine Oma und mich/uns geschrieben habe.

„Vergiss mein nicht“

Wir haben zwei Kinder. Oft haben wir gerade ein drittes „Wunder-Kind“. 86 Jahre alt ist meine Oma, eine erwachsene Frau. Sie entwächst aber gerade unserer Welt. Es fühlt sich an, als würde sie zu unserem Kind. Unsere 5jährige Tochter erklärte ihr kindlich ehrlich: „OmaOma, du bist ein Vergiss-mein-Nicht!“ Oma nickte mit leerem Blick.

Oma ist körperlich fit wie ein junges Reh. Sie schnauft nur etwas mehr und beklagt sich über den weiten Weg beim Spazierengehen. Das tat sie früher nie. Täglich rannte sie um fünf Uhr los: in den Stall, zu den „Stumpfabledan“, zum Herd, zur Waschmaschine, zu ihren vier Buben, hinter uns Enkerl her, wieder zu den Kühen, dann noch ins Gartl zu den Salatpflanzen und die Hühner einsperren. Jetzt würde sie gerne zu den Hühnern, aber die Klinke am Hühnerstall fehlt. Sie hat die Hühner 5 mal am Tag „gewassert“. Das war zu viel des Guten. Sie ist praktisch für nichts mehr am Hof zu gebrauchen. Sie kehrt zusammen, streut aber gleichzeitig die Misthaufen auseinander.

Oma merkt, dass sie viel vergisst, unbrauchbar wird. „Oid werden is net schei“, sagt sie, mir brennts im Herz. Wir knacken Walnüsse. Ich möchte, dass sie sich gebraucht fühlt. Sie wirft zum 149. Mal die Schalen zu den guten Kernen. Zum 97. Mal entschuldigt sie sich dafür. „Des is wirklich a bleds Öta!“, sagt sie. Ich möchte am liebsten genervt bejahen. Ich sage wir können Pause machen. Sie schält blitzschnell die Birne. Abbeißt sie nicht. „Bin eh schon wieder da“, sagt sie hurtig. „Oma, beiß rein, wir haben Zeit!“ „Faulheit macht die Glieder lahm“, sagt sie.

Heute hat sie einen Strauß Vergiss-mein-nicht vom Spazieren gehen in der Hand. Sie schaut die blauen Blümchen an: „Ich weiß nicht wie die heißen, sag du es mir!“ „Oma, das sind deine Lieblingsblumen.“ „Ich werde dich nie vergessen“, würde ich am liebsten sagen. Ich beiße mir auf die Lippen. Wer weiß, ob mich das „blede Öta“ nicht auch einmal erwischt? Ich hab dich lieb, du unser „wunder-volles“ Vergiss-mein-nicht!

Nachzulesen  im E-Paper vom Mostviertel Magazin: http://www.momag.at/epaper/momag352/#8/z