Tiefenenergetische Kinesiologie

Mein Weg zur Tiefenenergetik

„Zweifel am System begleiteten meinen Weg zur tiefenenergetischen Kinesiologie. Während meiner Ausbildung durfte ich aber zutiefst bewegende persönliche Prozesse erleben und begleiten. Ich lernte diesem System zu vertrauen und Tiefen und Höhen zu „ent-decken“ und zuzulassen… Danke ihr  lieben Entdeckungsmöglichkeiten!“


Die Methode

dotterblumenTiefenenergetische Kinesiologie hat sich in den letzten 30 Jahren aus der ursprünglichen Kinesiologie entwickelt. Mit Hilfe verschiedener Techniken setzen wir uns mit dem anstehenden Thema nicht nur verstandesmäßig auseinander, sondern haben auch Zugang zu Informationen aus tiefen Schichten unseres Bewusstseins.

Hauptaufgabe des Kinesiologen ist es, Menschen mit diesen Informationen in Kontakt zu bringen und zu halten. Das wird durch das Einbringen der kinesiologischen Symbolsprache, unterschiedlicher kinesiologischer Techniken, Methoden der Körperarbeit, der eigenen Wahrnehmung und spezieller Gesprächsführung erreicht.

Kinesiologie lässt den Sinn von Symptomen oder Problemen erkennen. Sie sieht darin nützliche Signale, die den Menschen im Leben weiterbringen wollen und vermittelt so ein größeres Bild vom Ganzen. Sie ermöglicht die Sprache des Körpers zu deuten und Menschen bei ihrem Entwicklungsprozess zu unterstützen. Symptome und Probleme beginnen sich zu lösen, sobald ihre Botschaften integriert und die ihnen zugeordneten Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Kinesiologie wird oft auch als die Lehre der Bewegung verstanden. Tiefenenergetische Kinesiologie versteht darin weniger Bewegungsübungen, als vielmehr das in Bewegung kommen der eigenen Entwicklung, des eigenen Selbst.

Tiefenenergetische Kinesiologie ist anwendbar angefangen von Säuglingen bis ins hohe Alter, bei Schwangeren und bei Frauen mit Kinderwunsch.